Archive | November 2014

Unter Volldampf in der Dampfsäg – 8.11.2014

16392_848579478505638_1928178244167602084_n

Im Nachhinein kann ich jetzt verraten: es war ein Wackeltermin, denn unser Peter – im gegenseitigen Mailverkehr Pätär genannt (das bin ich!) wurde pünktlich zum Saisonbeginn von einer kräftigen Magen-Darmgrippe erwischt, und wurde erst wenige Tage vor dem Auftritt wieder gesund. Doch das ist eigentlich der Alltag eines Musikers: erst der Kampf um einen Termin, dann der Kampf um das Programm, und schließlich der Kampf, dass man den Termin auch wahrnehmen kann – wie auch jetzt.

1920314_848579018505684_6476912503059118590_n

Doch es klappte, wie immer. In den letzten 45 Jahren musste ich ungefähr drei Auftritte wegen Krankheit absagen: diese Zahl spricht für sich. Doch ich schweife ab. Es geht um die Dampfsäg: auf diesen Auftritt freuten wir uns aus verschiedenen Gründen ganz besonders. Erstens, weil es eine tolle Location ist, urig, stimmungsvoll, mit einer ganz eigenen Atmosphäre, zweitens weil wir das nette Team gut kannten, und drittens, weil ein Auftritt dort auch ein gewisses Ansehen bedeutet, denn dort treten immer wieder tolle und namhafte Künstler auf. Aber auch wir hatten zwei gute Gründe, mit denen wir die Leitung überredeten: unser kultureller Auftrag und – Höllenspaß!
Jawohl, liebe Leser, Primestone versteht sich als Kulturerbe, nicht nur wegen unseres Gesamtalters, sondern auch weil wir überzeugt sind, dass Classic Rock mehr ist als bloß Mucke: er ist Geburt, Begleiter und Auslöser einer gesellschaftlichen und kulturellen Revolution. Möglicherweise bekommen wir eines Tages das Prädikat Weltkulturerbe – aber noch stehen uns die Rolling Stones im Weg. Und das ist gut so…

10402772_848581185172134_7755056835104626023_n

Genug theorisiert, auf geht’s zur Praxis. Wir waren etwas besorgt, ob auch genügend Leute kommen würden, denn die Dampfsäg ist kein kleiner Club, und so bekannt sind wir auch noch nicht… Doch alle Beteiligten hatten kräftig die Werbetrommel gerührt, und zu unserer freudigen Überraschung war bis 20 Uhr ganz schön was los! Dementsprechend motiviert legten wir los, und das Publikum reagierte sofort: im Nu entstand die intime Atmosphäre, die wir so lieben… Und bald war der Saal voll!

10710849_848580548505531_4922443805707531706_n

Nun stand dem kulturellen Auftrag und vor allem dem Höllenspaß nichts im Wege! Wir vergaßen auch die aktuellen Anlässe nicht: in Erinnerung an den kürzlich verstorbenen Jack Bruce spielten wir Sunshine Of Your Love und White Room, zum 25. Jahrestag des Mauerfalls The Wall, und anlässlich des Streiks der Lokführer Long Train Running.  In den Pausen begrüßten wir die vielen Freunde und Bekannte, die gekommen waren, und für mich war es fast stressig geworden, denn ich musste auch noch eine Armada von Gitarren stimmen… Trotzdem, so viele bekannte Gesichter zu sehen war eine große Freude. Zum Schluss wollten die Ovationen nicht aufhören, und so gaben eine Zugabe nach der anderen, Durchgeschwitzt, glücklich und erledigt wankten wir von der Bühne. Yuri Bilgram und Team waren ebenfalls vollauf zufrieden: Dampfsäg, we’ll be back!

10306242_848580015172251_8925200702987699182_n

Wolli ist zufrieden!

10255434_848578385172414_6401690762667450273_n

Die Legende ist zufrieden!

10532942_848578731839046_4250967998108706454_n

The Animal ist zufrieden…

10448770_848579858505600_8544542267274688318_n

…wie auch sein Animal!

Advertisements